Die Geschichte zweier Städte

Kennen Sie "Legoland"? Die dänische Stadt aus kleinen Plastikbausteinen?
Heute können Sie "Soliland" und "Egoland" kennen lernen!

Themen
Soziale Rechte, Umwelt, politische Partizipation
Komplexität
Stufe 3
Gruppengrösse
4-10
Zeit
90 Minuten
Überblick

Bei diesem Brettspiel müssen sich die Spieler/innen entscheiden: für die Stadt, in der sie leben wollen, und für die Annehmlichkeiten, die sie genießen möchten. Folgende Themen werden angesprochen: 

  • Soziale Solidarität 
  • Steuern bezahlen
  • Kommunale Demokratie
Fokus
  • Das Recht auf Arbeit 
  • Das Recht auf Eigentum 
  • Das Recht auf eine gesunde Umwelt
Ziele
  • Verantwortung in der Gemeinschaft übernehmen 
  • Erkennen, wie wichtig soziale Fürsorge für das Leben der Gemeinschaft ist
  • Solidarität und gegenseitige Verantwortung fördern
Materialien
  • 1 Exemplar des Brettspiels 
  • Karton oder Papier der Größe DIN A3 (nach Möglichkeit)
  • 1 Würfel 
  • Büroklammern in zwei Farben (z.B. rot und blau), jeweils gleich viele. Mindestens eine Klammer pro Spieler/in
  • Schere
  • wieder ablösbarer Kleber (z.B. Fix-O-Gum, Powerstrips oder Uhu tac)
  • 4 Sets Wechselkarten 
  • 2 Umschläge 
  • Geld: 6000 Ems pro Spieler/in (siehe Seite 263)
  • 2 Exemplare des Aufgabenblatts für die Bankdirektion   
  • 1 Exemplar des Aufgabenblatts für die Spielbank 
  • Papier und Stifte 
  • Zeitschaltuhr
  • Overheadprojektor und eine Folie mit den Regeln (wenn vorhanden)
Vorbereitung
  • Lesen Sie die Anleitung und machen Sie sich mit dem Spielbrett, den Wechselkarten und den Regeln vertraut. 
  • Schneiden Sie zwei Blätter mit Wechselkarten aus. Damit die Sets nicht durcheinander geraten, stecken Sie jedes Set in einen eigenen, mit A bzw. B gekennzeichneten Umschlag. (Die restlichen 2 Blätter brauchen Sie als Referenz bei den Gemeinderatsversammlungen.)
  • Kleben Sie die Kopie des Spielbretts auf Karton oder steifes Papier. 
  • Drei Personen übernehmen die Rolle der Bankiers. Jede Stadt braucht einen Bankier und Sie brauchen einen Spielbankier. Geben Sie der Bankdirektion und der verantwortlichen Person für die Spielbank je eine Kopie des vorgesehenen Aufgabenblatts. Alle stecken sich ein Schild an, sodass sie leicht zu erkennen sind.
  • Teilen Sie die übrigen Mitspieler/innen in zwei gleich große Gruppen ein. Eine Gruppe bekommt rote, die andere blaue Büroklammern. 
  • Alle basteln sich ihren eigenen Spielstein, indem sie ihren Namen auf einen Zettel schreiben und ihn an einer Büroklammer der eigenen Farbe befestigen. 
  • Drucken Sie Geld! Kopieren Sie die Banknoten und schneiden Sie sie aus. Pro Spieler/in bzw. Einwohner/in brauchen Sie einen Satz Geldscheine.