Anleitung

Erklären Sie, dass es sich um ein Simulationsspiel handelt. Die Teilnehmenden werden das Geld und die Macht der Welt unter sich aufteilen. 

Teil 1: Das Gerangel (10 Minuten)

  1. Bei diesem Spiel muss jede Person so viele Münzen wie möglich ergattern. Es gibt nur eine Regel: Niemand darf dabei ein anderes Gruppenmitglied berühren (Berührungen können mit Strafen belegt werden, z.B. Zahlung einer Münze). 
  2. Alle außer den Migranten und Migrantinnen sitzen in einem großen Kreis auf dem Boden (damit genug Platz für das Spiel ist). 
  3. Nehmen Sie die zurückgelegten 20 Münzen und verteilen Sie diese an vier oder fünf beliebig ausgewählte Spieler/innen. 
  4. Geben Sie vier weiteren Spieler/innen je ein Paar Socken. Diese müssen Sie über die Hände streifen und während des gesamten Spiels anbehalten. Vertagen Sie jegliche Diskussion über die Gründe für die Verteilung von Münzen und Socken auf die Nachbereitung. 
  5. Werfen Sie 100 Münzen gleichmäßig in die Mitte des Kreises. 
  6. Auf "LOS!" gilt es, so viele Münzen wie möglich zu aufzusammeln. Das wird wahrscheinlich nicht mehr als 2 Minuten dauern. 
  7. Sind alle Münzen eingesammelt, bitten Sie die Teilnehmenden, dem Rest der Gruppe mitzuteilen, wie reich sie geworden sind. Schreiben Sie alle Namen in die Reichtumstabelle, zusammen mit der Anzahl der erbeuteten Münzen.

    bilder/103.jpg

  8. Erinnern Sie die Gruppe daran, dass diese Münzen ihren Reichtum und ihre Macht in der Welt symbolisieren. Die Größe ihres Besitzes bestimmt darüber, wie weitgehend Bedürfnisse befriedigt (z.B. für Grundbildung, ordentliches Essen und Ernährung, Gesundheitsversorgung, angemessene Wohnung) und Wünsche erfüllt (z.B. höhere Bildung, Autos, Computer, Spielzeug, Fernsehen und andere Luxusartikel) werden können. Konkret bedeutet das: 
    • Sechs Münzen oder mehr: Befriedigung aller Grundbedürfnisse und der meisten Wünsche 
    • Drei bis fünf Münzen: Befriedigung der Grundbedürfnisse 
    • Zwei Münzen oder weniger: Es wird schwer zu überleben, wegen Krankheit, mangelnder Bildung, unzureichender Ernährung und schlechten Wohnbedingungen.

Teil 2: Die Spenden (10 Minuten)

  1. Erlauben Sie den Teilnehmenden, Münzen an andere zu verschenken, wenn sie wollen. Sie müssen aber nicht. Sagen Sie, dass diejenigen, die etwas verschenken, als Spender/innen geehrt und ihre Namen auf die Liste der "Edlen Gönner/innen" gesetzt werden. 
  2. Geben Sie den Teilnehmenden 3 bis 4 Minuten Zeit, nach Wunsch Münzen umzuverteilen. 
  3. Dann bitten Sie um die Namen derjenigen, die Münzen verschenkt haben, und um die jeweilige Höhe der Spende. Setzen Sie diese auf die Liste der "Edlen Gönner/innen". 
  4. Fragen Sie, ob jemand in eine andere Kategorie gerutscht ist, weil er oder sie Münzen verschenkt oder bekommen hat. Notieren Sie die Bewegungen auf der Tabelle mit einem Pfeil.

Teil 3: Ökonomische Gerechtigkeit schaffen (40 Minuten)

  1. Es werden drei Gruppen gebildet, und zwar je nach der Anzahl der Münzen, die die Einzelnen besitzen (großes, mittleres und geringes Vermögen). 
  2. Setzen Sie in jede der drei Gruppen eine/n der "Migranten" oder "Migrantinnen". Achten Sie auf deren Reaktionen, je nachdem, in welche Gruppe sie gesetzt werden, aber heben Sie sich jede Diskussion darüber bis zur Nachbereitung auf. 
  3. Teilen Sie Papier und Stifte aus. Jede Gruppe soll nun einen Plan zur gerechten Verteilung der Münzen (des Reichtums der Welt) ausarbeiten, um die Kluft zwischen den verschiedenen Kategorien von Reichtum und Macht zu verkleinern. Jeder Aktionsplan sollte: 
    • Erklären, was ggf. zu tun ist 
    • Beschreiben, was die Gruppe zu tun gedenkt und warum 
    • Aufzeigen, warum dieser Plan gerecht ist 
  4. Geben Sie den Gruppen 10 Minuten Zeit zur Ausarbeitung ihrer Pläne. Sie brauchen dabei nicht allzu sehr ins Detail zu gehen, sondern sollten lieber darauf achten, was konkret unternommen werden kann, um die Armut zu bekämpfen. 
  5. Jede Gruppe ernennt eine Person, die den Plan erklärt und Fragen dazu beantwortet. Listen Sie die Vorschläge auf einem großen Bogen Papier auf.
  6. Nun soll eine Wahl abgehalten werden, um zu entscheiden, welcher Plan durchgeführt wird. Die Stimmenverteilung sieht folgendermaßen aus: 
    • Teilnehmende der Gruppe "Großer Reichtum und viel Macht" haben je 5 Stimmen 
    • Teilnehmende der Gruppe "Mittlerer Reichtum und etwas Macht" haben je 2 Stimmen 
    • Teilnehmende der Gruppe "Wenig Reichtum und geringe Macht" haben je eine halbe Stimme 
  7. Lassen Sie die Teilnehmenden wählen. Listen Sie die abgegebenen Stimmen für jeden Plan auf dem großen Bogen Papier auf. Verkünden Sie, welcher Plan durchgeführt wird. 
  8. Führen Sie den Plan durch und verteilen Sie das Geld um, wenn notwendig.