Anleitung

Die Aktivität besteht aus zwei Teilen. Teil 1: Die Erschaffung des Netzwerkes des Lebens. Teil 2: Seine Zerstörung.

Teil 1

  1. Bitten Sie alle, sich in einen Kreis zu stellen. 
  2. Erklären Sie, dass Sie die Vernetzungen in der Natur im Modell nachbilden wollen.
  3. Sie fangen an. Halten Sie das Knäuel in der Hand und nennen Sie eine Grünpflanze, z.B. Kohl. 
  4. Halten Sie das Ende der Schnur fest und werfen Sie das Knäuel jemandem im Kreis gegenüber 
    zu. Das Knäuel wird aufgefangen. Nun gibt es zwischen Ihnen beiden eine gespannte Schnur. 
  5. Wer das Knäuel gefangen hat, muss ein Tier nennen, das Kohl frisst, z.B. eine Raupe. Dann hält 
    er/sie das Ende der Schnur fest und wirft das Knäuel einer dritten Person gegenüber zu. 
  6. Diese dritte Person überlegt sich ein Tier, das Raupen frisst, z.B. einen Vogel, vielleicht sogar 
    eine bestimmte Vogelart, z.B. die Drossel. Dann wirft sie das Knäuel einer vierten Person zu.
  7. Spielen Sie immer weiter und werfen Sie das Knäuel dabei kreuz und quer über den Kreis hin weg, bis "das Netzwerk des Lebens" entstanden ist.

Teil 2 

  1. Nehmen Sie die Schere und bitten Sie um Beispiele, die dieses Netz beschädigen, z.B. Autobahnen über Ackerland oder die überfischung von Kabeljau. 
  2. Durchschneiden Sie bei jedem Beispiel ein Stück Schnur im Gewebe.