Vorschläge für Weiterarbeit

Sie sollten die Teilnehmenden ermuntern, sich über weitere Menschenrechtsaktivist/innen zu informieren, damit sie einen Eindruck von der Persönlichkeit derjenigen entwickeln, die im Lauf der Geschichte zum Kampf für die Menschenrechte beigetragen haben. Die Gruppe könnte ihre eigene „Galerie“ mit Porträts von Menschenrechtsaktivist/innen aufbauen. Die sechs Persönlichkeiten in dieser Übung könnten ein Einstieg sein: Die Fotos werden zusammen mit den Zitaten und den Kurzbiografien auf Pappe geklebt und im Raum ausgestellt. Jedes Gruppenmitglied kann Informationen über weitere Persönlichkeiten recherchieren und sie in die Porträtgalerie aufnehmen. Die sechs hier Genannten haben sich alle dem Kampf für politische Freiheiten und Bürgerrechte verschrieben, aber Sie können die Bandbreite erweitern und auch soziale und wirtschaftliche Rechte einbeziehen. In der bürgerlichen Gesellschaft gibt es etliche Möglichkeiten, seine Meinung zu äußern und für Menschenrechte zu kämpfen. Wenn Sie diese genauer unter die Lupe nehmen wollen, können Sie das anhand der Übung „Netzwerke bilden“.