Vorschläge für Weiterarbeit

Laden Sie jemanden zu einem Vortrag ein, der/die mit der Kinderrechtskonvention vertraut ist – eine Staatsanwältin, jemanden vom Kindersorgentelefon, einen Kinderpsychologen oder eine/n Ombudsmann/frau. Führen Sie vorher ein Brainstorming über Kinderrechtsverletzungen durch, z.B. über Kindesmisshandlung, sexuelle Ausbeutung, Vernachlässigung und Einschüchterung. Fragen Sie den/die Vortragende/n, wer in Ihrem Ort für Kinder Verantwortung trägt, zum Beispiel Eltern, Polizei, Sorgentelefone, Sozialarbeiter/innen etc. Lassen Sie sich beraten, was Einzelne tun können, wenn sie Zeuge von Rechtsverletzungen werden, z.B. wenn ein/e Nachbar/in seine/ihre Kinder misshandelt. Solche Probleme müssen mit Vorsicht und Bedacht angegangen werden.
Kinder und Jugendliche fühlen sich häufig diskriminiert. Wenn die Gruppe das Thema Diskriminierung vertiefen möchte, kann sie die übung «Alle gleich – alle anders» anschliessen.