Nachbearbeitung und Auswertung

Gehen Sie die übung zunächst noch einmal durch und fragen Sie, was die Teilnehmenden über die Helden und Heldinnen gelernt haben. Sprechen Sie dann über Stereotype allgemein und wie sie die Wahrnehmung und das Handeln beeinflussen.

  • Was für Menschen sind Heldinnen und Helden? (Ganz normale Männer und Frauen? Könige?) Was haben sie getan? (Gekämpft? Gedichte geschrieben?) Wie haben Sie von ihnen erfahren?
  • Worin unterscheiden und worin ähneln sich die zwei Listen mit Charakteristika?
  • Für welche Werte stehen die Heldinnen und Helden? Sind diese Werte bei beiden Geschlechtern gleich oder gibt es Unterschiede?
  • Was versteht man unter dem Begriff «Stereotype»? Wie viel Wahrheit steckt in Stereotypen? Sind Stereotype immer negativ?
  • Welche Stereotype und Erwartungen gelten für Männer und Frauen in Ihrer Gesellschaft?
  • Fühlen sich die Teilnehmenden von diesen Erwartungen eingeschränkt? Inwiefern?
  • Sind in der Liste der Charaktereigenschaften Merkmale aufgezählt, die bei manchen Leuten als typisch für die Nation gelten?
  • Inwieweit sind soziale und kulturelle Barrieren das Ergebnis von Stereotypen?
  • Inwiefern werden Menschenrechte durch Geschlechterrollenstereotype verwehrt?
  • Erwartungen aufgrund von Stereotypen sind für Männer und Frauen oft Barrieren, weil sie deren Entscheidungsfreiheit und ihre Lebensmöglichkeiten einschränken. Auf welche geschlechtsrollenbedingten Barrieren sind die Teilnehmenden schon gestossen? Zu Hause, in der Schule, im Verein oder am Arbeitsplatz?
  • Was kann man gegen diese Barrieren tun? Gibt es Strategien, um kulturelle Normen und Werte aufgrund von Männlichkeit und Weiblichkeit zu durchbrechen?