Anleitung

Die übung besteht aus zwei Teilen. Teil 1 ist das Memory-Spiel, Teil 2 sind die Themenberichte. 

Teil 1, Memory-Spiel (10 Minuten)

  1. Es gibt 20 Kartenpaare; jedes Paar besteht aus einer Text- und einer Bildkarte. Die Paare sollen identifiziert und gefunden werden. Die Texte auf den Karten beziehen sich entweder auf die Ziele des Weltbildungsforums (World Education Forum – WEF) zur Verwirklichung von «Bildung für alle» oder auf allgemeine Menschenrechts- und Bildungsfragen.
  2. So wird gespielt: Es werden Kleingruppen zu drei bis vier Personen gebildet. Die Karten werden mit der Rückseite nach oben auf dem Boden ausgelegt. Reihum dreht jede/r zwei Karten um. Ist eine der Karten eine Textkarte (oder beide), liest der/die Spieler/in den Text oder die Texte laut vor. Gehören die Karten zusammen, darf der/die Spieler/in sie behalten und kommt noch einmal dran. Passen die Karten nicht zusammen, werden sie wieder umgedreht, sodass sie wieder genauso liegen wie vorher. Dann darf der/die nächste Spieler/in zwei Karten aufdecken. Das Spiel heisst Memory (Gedächtnis), weil man sich merken muss, wo die einzelnen Karten liegen, um zusammengehörige Paare aufzudecken.
  3. Es gewinnt, wer am Ende des Spiels die meisten Kartenpaare hat.

Teil 2, Themenberichte (60 Minuten)

  1. Fassen Sie die Themen auf einem Flipchart zusammen. Die Teilnehmenden lesen die überschriften (nicht erneut den gesamten Text) auf ihren Karten vor und Sie schreiben sie auf.
  2. Die Gruppe wählt vier bis sechs Themen aus, die sie am meisten interessieren.
  3. Es werden Kleingruppen zu vier oder fünf Personen gebildet. Jede Kleingruppe entscheidet sich  für zwei Themen, über die sie diskutieren möchte. (Versuchen Sie es so zu organisieren, dass zwei verschiedene Gruppen dasselbe Thema diskutieren, dann kommen mehr Ideen auf. Das bedeutet, dass die Kleingruppen über die Themen kurz verhandeln müssen.)
  4. Haben sich die Gruppen auf die Themen geeinigt, geben Sie ihnen 20 Minuten Zeit für die Diskussion. Die Diskussionen werden sich je nach Karte geringfügig unterscheiden. Steht auf der Karte eine Frage, dann sollte sie beantwortet werden. Zeigt die Karte eine Aussage, sollte die Gruppe einen kritischen Kommentar dazu vorbereiten.
  5. Rufen Sie nach 20 Minuten alle wieder ins Plenum. Nehmen Sie sich reihum alle Themen vor.
  6. Jede Gruppe hat 5 Minuten Zeit für ein Feedback. Die anderen haben maximal weitere 5 Minuten Zeit, um Fragen zu stellen.
  7. Wenn alle Gruppen zu allen Themen berichtet haben, gehen Sie zur Nachbereitung über.