Auswertung

Beginnen Sie mit einer kurzen Überprüfung, wie die Gruppenarbeit gelaufen ist. Wie realistisch waren die Zeugenaussagen und wie relevant waren die Fragen? Haben die Gruppen mit unterschiedlichen Fallstudien gearbeitet, sollten sie über ihre Analyse der jeweiligen Delikte berichten. Diskutieren Sie dann die Übertragbarkeit auf die soziale Realität.

  • Wie stark ist häusliche Gewalt in Ihrer Gemeinde und in Ihrem Land insgesamt verbreitet?
  • Welche Menschenrechte stehen dabei auf dem Spiel?
  • Welches sind die Gründe für häusliche Gewalt?
  • Warum sind mehr Männer gegen Frauen gewalttätig als Frauen gegen Männer?
  • Wie lässt sich häusliche Gewalt beenden? Was können 
    • Behörden
    • Kommunen
    • Betroffene
    • Freunde und Nachbarn dagegen tun?
  • Vergleichen Sie die Ergebnisse der Gruppen und die in der Diskussion aufgeworfenen
     Punkte mit der Liste aus dem anfänglichen Brainstorming. War häusliche Gewalt auf der Liste?
     Wenn nicht, warum nicht?
  • Welche anderen Formen von Gewalt gegen Frauen wurden in der Diskussion genannt? Setzen Sie diese ebenfalls auf die Liste.

Fragen Sie, ob jemand eines dieser Themen weiterverfolgen möchte, und diskutieren Sie Möglichkeiten zum Handeln oder zur Weiterarbeit.