Ein Handbuch über die Grenzen von Kulturen und Sprachen hinweg

KOMPASS sollte als Einstieg betrachtet werden, als Bildungswerkzeug, das offen ist für Ideen, Adaptionen und Vorschläge zur Verbesserung. [Zitat]

Mit der Erstellung eines Bildungsinstrumentes für ein so breites Publikum sind zwei zentrale Probleme verbunden. Das erste ist das Problem der Verallgemeinerung: Aktivitäten sind nicht spezifisch genug, um die besonderen Anliegen bestimmter Gruppen oder Bevölkerungen anzusprechen. Das zweite ist umgekehrt das Problem, bestimmte Themen zu spezifisch zu behandeln, sodass sie nicht für alle Zielländer relevant erscheinen oder für einige zu heikel sind, um sie anzusprechen.

Die Themen in KOMPASS betreffen alle Menschen sicherlich ganz direkt, unabhängig von ihrem geographischen Standort. Dennoch kann es sein, dass die Art und Weise, wie manche Themen dargestellt oder Übungen entwickelt werden, für bestimmte Gruppen weniger passend sind. In solchen Fällen besteht die Aufgabe der Lehrenden darin, der Anleitung nicht einfach blind zu folgen, sondern herauszufinden, wo sie für den spezifischen Kontext verbessert, angepasst oder aktualisiert werden muss.

Zitat

„Beharrlichkeit siegt über Gewalt; und viele Dinge, die als Ganzes nicht überwunden werden können, sind ganz leicht zu bewältigen, wenn sie in kleinen Schritten angegangen werden.“

Plutarch