Was haben Frieden und Menschenrechte miteinander zu tun? Ist Frieden ein Menschenrecht?

Die massiven Menschenrechtsverletzungen während des Zweiten Weltkriegs sowie der Wunsch und die Notwendigkeit, Frieden zu schaffen, führten zur Gründung des Europarats.

In jedem Land der Welt ist eine Kultur der Menschenrechte Voraussetzung für Frieden. Das Recht auf Frieden gehört zur dritten Generation der Menschenrechte, den so genannten Solidarrechten.

Die UNESCO, Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturorgan der UNO, ist die führende Institution, die dieses Recht aktiv fördert. 1994 lancierte Federico Mayor, der damalige Generaldirektor der UNESCO, einen internationalen Aufruf zur Anerkennung eines Rechts auf Frieden. 1997 wurde bei der UNESCO-Generalkonferenz ein Vorschlag für eine Erklärung einreicht, die Frieden als Menschenrecht etablieren sollte. Der Vorschlag wurde abgelehnt, aber das Recht auf Frieden steht nach wie vor auf der Tagesordnung der Vereinten Nationen. Anfang 2001 verabschiedete die Menschenrechtskommission eine Resolution zur Förderung des Rechts der Völker auf Frieden.

Finden Sie, dass es ein spezifisches Recht auf Frieden geben sollte, oder ist das ein Bestandteil der bereits existierenden Menschenrechte?