Ist es sinnvoll, wenn das ganze Volk regiert?

Demokratie beschreibt ein System, nach dem für eine Gruppe von Menschen Regeln aufgestellt werden. Der Begriff kommt aus dem Griechischen: Demos bedeutet Volk und kratos bedeutet Macht. Dementsprechend wird Demokratie oft als „Regierung des Volkes“ definiert, mit anderen Worten: ein Regelsystem, aufgestellt von denen, die diese Regeln befolgen müssen. Kann so ein System bestehen und ist es eine gute Art, Entscheidungen zu treffen? Wie kam es zu einer solchen Idee und warum gilt dieses System heute – zumindest bei den meisten Menschen und den meisten Ländern der Welt – als das einzige, das unsere Beachtung verdient? Ist es wirklich sinnvoll, wenn alle regieren?