Netzwerke bilden - mit Organisationen in Kontakt treten

Welche NGOs sind in Ihrem Land (oder Ihrer Region) tätig?

  • Dies lässt sich ermitteln, indem Sie bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung eine Liste der im Amtsregister eingetragenen gemeinnützigen Organisationen erfragen. Sie können auch im Internet oder in der Stadtbibliothek nach entsprechenden Informationen suchen. Wenn Sie eine Organisation kennen, die in Ihrer Stadt oder Region arbeitet, können Sie sich dort auch andere nennen lassen.
  • Recherchieren Sie außerdem, welche internationalen NGOs in Ihrem Land tätig sind oder ein besonderes Interesse daran haben.
  • Beschäftigen Sie sich auch mit Organisationen, die sich selbst nicht unbedingt als „Menschenrechtsorganisationen“ bezeichnen. Fassen Sie das Thema Menschenrechte breiter und beziehen Sie Gruppen mit ein, die mit Behinderten, Armut, Obdachlosigkeit, Opfern häuslicher Gewalt oder Umweltthemen befasst sind.
  • Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit Vertreter/innen der NGOs oder laden Sie sie in Ihre Gruppe ein.
  • Erstellen Sie eine Tabelle der verschiedenen in Ihrer Region tätigen NGOs: Notieren Sie die Rechte, mit denen sie sich befassen, die Methoden, die sie einsetzen, ihre geografische Reichweite und die Zahl ihrer festen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen.

bilder/aktiv_netzwerke_271.jpg 

 

Ehrenamtliche Mitarbeit in einer Organisation vor Ort

Viele Organisationen haben ehrenamtliche Mitarbeiter/innen. Im Austausch gegen stundenweise freiwillige Hilfe können Jugendliche hier die Gelegenheit nutzen, praktische Erfahrungen in einem professionellen Rahmen zu machen und so Einsichten in die Arbeit des dritten Sektors gewinnen. Hin und wieder sind Organisationen bei der Aufnahme von Ehrenamtlichen etwas zurückhaltend, weil die Betreuung von Ehrenamtlichen die festen Mitarbeiter/innen auch Zeit kostet. Daher sollten interessierte Jugendliche zunächst Folgendes genau bedenken:

  • Haben Sie genug Zeit für die ehrenamtliche Mitarbeit?
  • Wie viel Engagement können Sie einbringen? Können Sie der Organisation eine zuverlässige Mitarbeit garantieren? 
  • Welche Fähigkeiten haben Sie? Was können Sie einer solchen Organisation anbieten? 
  • Zu welchen Themen arbeitet die Organisation? Sind Sie an den Themen interessiert? 
  • Welchen Nutzen ziehen Sie daraus? Haben Sie darüber mit der Organisation gesprochen?

Sich einer Menschenrechtsgruppe am Ort anschließen oder eine eigene gründen

amnesty international ist eine Mitgliederorganisation, die auf der Arbeit tausender Freiwilliger in der ganzen Welt beruht. Vielleicht haben einige Gruppenmitglieder Interesse, sich anzuschließen, oder Sie erwägen die Gründung einer eigenen Initiativgruppe. Von der Organisation erhalten Sie Materialien und Unterstützung. Als Gegenleistung wird Ihre Mitarbeit in Kampagnen und bei der Lobbyarbeit erwartet [Zitat].

Weitere Informationen erhalten Sie von der ai-Sektion Ihres Landes. Sie können beim Internationalen ai-Sekretariat anfragen: 1 Easton Street, London, WC1X, Grossbritannien; oder besuchen Sie die Website www.amnesty.org.

Die International Federation of Human Rights Leagues (FIDH)wurde 1922 als erste internationale Menschenrechtsorganisation gegründet. Ihr Ziel ist es, die Implementierung aller in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und den anderen internationalen Menschenrechts-Instrumenten festgelegten Rechte voranzubringen. Mit über 105 Organisationen aus 86 Ländern ist sie vor allem ein Netzwerk für Kompetenz und Solidarität, das glaubwürdige Berichte über Menschenrechtsverletzungen in vielen Ländern erstellt.

Stellen Sie fest, ob in Ihrem Land eine der FIDH angegliederte Menschenrechtsorganisation tätig ist, und lassen Sie sich von dort Materialien zuschicken oder fragen Sie nach besonderen Anliegen, die Ihr Land betreffen. Unter www.fidh.org finden Sie die Adressen der Organisationen in den Ländern und die veröffentlichten Berichte.

Fundraising für eine NGO

Eine Möglichkeit zur Unterstützung einer Menschenrechtsorganisation – die wohl kaum abgelehnt wird! – besteht darin, Geld für deren Aktivitäten zu sammeln. Bevor Sie Fundraising-Aktionen starten, sollten Sie sich mit der NGO in Verbindung setzen und sie nicht nur über Ihre Absicht informieren, sondern auch darüber, wie Sie diese umsetzen wollen. Erbitten Sie ihren Rat. Einige Organisationen haben strenge Regeln zum Fundraising und könnten die Annahme von Geldern, die auf bestimmte Art und Weise eingenommen wurden, verweigern.

Berücksichtigen Sie die Kapazitäten Ihrer Gruppe und überlegen Sie, wie Sie in Ihrem Umfeld am besten Geld einwerben können. Machen Sie ein Brainstorming zu den denkbaren Möglichkeiten und diskutieren Sie die beste Vorgehensweise in der Gruppe.

Könnten Sie diese Fundraising-Methoden mit Ihrer Gruppe durchführen?

  • Eine gesponserte Veranstaltung durchführen (Laufen, Schwimmen usw.)
  • Selbst gemachte Produkte verkaufen 
  • Eine Disco oder eine andere kulturelle Veranstaltung organisieren und Eintrittskarten verkaufen
  • Flohmarkt, Wohltätigkeitsbasar, Fest, Jahrmarkt etc.
  • Einzelpersonen um eine Spende für einen guten Zweck bitten
  • Eine Tombola veranstalten
  • Einer karitativen Organisation die Teilnahme an einer ihrer Fundraising-Veranstaltungen vorschlagen

Zitat

„amnesty inspiriert unsere Musik. Die Musik dringt zu den Menschen vor und die Botschaft ist klar: Du kannst einen Brief schreiben oder eine Postkarte verschicken. Und je mehr du gibst, desto mehr bekommst du zurück.“

Bono von U2