Was ist ein Menschenrechtsproblem?

Fast alles, was die Verletzung von Rechten betrifft, kann als Menschenrechtsproblem bezeichnet werden [Zitat]. Die internationale Gemeinschaft anerkennt heute die drei verschiedenen „Generationen" von Rechten, die oben bereits angesprochen wurden. Sie decken die verschiedenen Dimensionen menschlichen Handelns ab. Die Einteilung in „Generationen" ist jedoch willkürlich und auch nur begrenzt sinnvoll. Detaillierte Informationen über die verschiedenen Generationen von Rechten finden Sie im Menu "Hintergrundinformationen".

Die Rechte der ersten Generation (Freiheitsrechte)

Dazu gehören die bürgerlichen und politischen Rechte - etwa das Recht auf freie Meinungsäußerung, auf Vereinigungsfreiheit, auf Leben, auf einen fairen Prozess, auf Teilhabe am politischen Leben der Gesellschaft usw. Diese und weitere Themen werden von jeher im formalen Bildungssektor in Bereiche wie politische Bildung, Demokratie-Lernen oder Rechtskunde integriert.

Die Rechte der zweiten Generation (Gleichheitsrechte)

Dazu gehören die sozialen, ökonomischen und kulturellen Rechte - etwa das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard, Arbeit, Beitritt zu einer Gewerkschaft, Gesundheit und Bildung. Zumindest im formalen Bildungssektor werden diese Bereiche, wie z.B. in den Wirtschaftswissenschaften oft vernachlässigt. Manchmal werden diese Themen immerhin vom „heimlichen Lehrplan" angesprochen - also durch fakultative Aktivitäten von Schulen oder von Jugendgruppen. Allgemein wird die Bedeutung der Rechte der zweiten Generation jedoch immer stärker anerkannt und berechtigterweise als ebenso wichtig erachtet wie die von jeher akzeptierten Rechte der ersten Generation.

Die Rechte der dritten Generation (Kollektive Rechte)

Diese Rechte werden auch als „Rechte im Entstehen" bezeichnet, weil der Prozess ihrer Erkennung und Anerkennung noch nicht abgeschlossen ist. Sie beziehen sich auf die kollektiven Rechte der Gesellschaft oder der Völker - etwa das Recht auf nachhaltige Entwicklung, auf Frieden oder eine gesunde Umwelt. Die Bildungsbereiche, die sich besonders um diese Rechte kümmern, weiten sich aus - beispielsweise Umwelterziehung, Friedenserziehung und entwicklungspolitische Bildung.

Zitat

„Sind die Rechte eines Menschen bedroht, werden die Rechte aller gemindert.“

John F. Kennedy