Anleitung

  1. Zum Aufwärmen finden sich die Teilnehmenden paarweise zu Flüstergruppen zusammen. Die Paare sollen so tun, als wären sie einander fremd und müssten sich ihrem Gegenüber vorstellen. 
  2. Machen Sie ein Brainstorming zu der Frage: Was ist beim ersten Treffen interessant oder wichtig, über eine andere Person zu erfahren? Notieren Sie allgemeine Kategorien, z.B. Name, Alter, Geschlecht, Nationalität, Familienstatus, Religion, ethnische Herkunft, Beruf/Studium, Musikgeschmack, Hobbys, Sportarten, allgemeine Vorlieben und Abneigungen usw. 
  3. Im Anschluss sollen die Teilnehmenden herausfinden, wie viel sie selbst mit anderen in der Gruppe gemeinsam haben. Verteilen Sie Papier und Stifte. Der erste Schritt besteht darin, die eigene Identität bildlich darzustellen. Sie sollen sich vorstellen, sie seien Sterne und strahlten einzelne Aspekte ihrer Identität in die Gesellschaft ab. Die Teilnehmenden sollen unter Berücksichtigung von acht bis zehn wichtigen Aspekten ihrer Identität ihren persönlichen Stern zeichnen. 
  4. Dann gehen sie umher und vergleichen ihre Sterne miteinander. Wenn sie auf jemanden treffen, der/die einen gleichen Strahl hat, schreiben sie den Namen dieser Person neben den eigenen Strahl. (Wenn z.B. Jan und Peter beide einen «Rapper»-Strahl haben, schreibt jeder den Namen des andern neben diesen Strahl in seiner eigenen Zeichnung.) Geben Sie dafür 15 Minuten Zeit. 
  5. Treffen Sie sich dann wieder im Plenum und fragen Sie, wie einzigartig die Einzelnen waren. Mögliche Fragen: 
    • Welche Aspekte der Identität (Eigenschaften, Interessen usw.) haben sie gemeinsam und welche sind einzigartig? 
    • Wie ähnlich und wie verschieden sind die Gruppenmitglieder? Gibt es mehr Gemeinsamkeiten oder mehr Unterschiede in der Gruppe? 
  6. Machen Sie zum Schluss ein Brainstorming, für welche Aspekte sich die Einzelnen aus freiem Willen entschieden haben und welche angeboren sind. Schreiben Sie diese in zwei Spalten auf das Flipchart.