Nachbearbeitung und Auswertung

Beginnen Sie mit einer Besprechung der übung selbst und diskutieren Sie dann über die Medien, Menschenrechtsprobleme und Engagement. 

  • Wie haben die Gruppen die Arbeit organisiert? Wie haben sie entschieden, wie sie vorgehen und welche Geschichten sie drucken wollen? Hatten alle das Gefühl, sich einbringen und etwas beisteuern zu können?
  • Wie haben sie die Themen oder Probleme ausgewählt? Was kam zuerst – das Thema oder das Bild? Anders gesagt: Haben sie sich zuerst für ein Thema entschieden und dann nach einem passenden Foto dazu gesucht, oder haben sie sich von einem bestimmten Foto inspirieren lassen und dann eine Geschichte drumherum gebaut? 
  • Welche Themen wurden ins Blatt genommen? Hatte eines davon mit Menschenrechten zu tun? Gab es Themen, die jeder gern drin gehabt hätte, die sie aber fallen lassen mussten? 
  • Wie sehen die Titelseiten der Gruppen im Vergleich aus? Wurden dieselben Themen oder Fotos verarbeitet? 
  • Haben mehrere Gruppen dasselbe Bild verwendet, aber auf unterschiedliche Weise? 
  • Wie verfolgen Menschen Nachrichten? In Zeitungen, im Fernsehen, Radio oder Internet? Warum verfolgen sie die Nachrichten – oder warum nicht?
  • Hatten die Teilnehmenden bei dieser Simulation eine reale Titelseite als Vorbild? Oder wollten sie es anders machen? Welche Unterschiede gab es? 
  • Welche Art von Nachrichten herrscht in den echten Medien vor? 
  • Werden Menschenrechtsprobleme in den Nachrichten allgemein gut abgedeckt? 
  • Eine der wichtigsten Fragen bei der Diskussion über Medien ist deren "Objektivität". Ist es nach Meinung der Teilnehmenden möglich, Nachrichten objektiv darzustellen? 
  • Welche Menschenrechtsthemen haben sie auf ihre Titelseiten gehoben? 
  • Welches Bild haben die Teilnehmenden von jungen Menschen in anderen Teilen der Welt? 
  • Fehlten bei den Fotos wichtige Themen?