Anleitung

  1. Es soll eine "Landkarte" der Beziehungen zwischen vier Sektoren einer (idealtypischen) demokratischen Gesellschaft gezeichnet werden. 
  2. Es werden vier gleich grosse Gruppen gebildet, die für die vier Akteure in einer Demokratie stehen: Regierung, NGOs, Medien und Bevölkerung.
  3. Jede Gruppe erhält ein grosses Blatt Papier sowie Marker und hat zehn Minuten Zeit für ein Brainstorming über die Rolle, die ihr Akteur in einer demokratischen Gesellschaft spielt, also welche Funktionen diesem im Wesentlichen zukommen. Die fünf wichtigsten Funktionen werden mit dem roten Marker auf das grosse Blatt Papier geschrieben. 
  4. Die Gruppen kommen zusammen und stellen ihre Gedanken vor. Lassen Sie sie über ihre Reaktionen sprechen. Fragen Sie, ob alle mit den wichtigsten Funktionen dieser vier Akteure übereinstimmen. Die Gruppen dürfen nach dem Feedback ihre Listen ändern, wenn sie wollen. 
  5. Nun trennen sich die vier Gruppen erneut zu einem Brainstorming darüber, was sie jeweils von den anderen Akteuren erwarten, damit diese Funktionen auch ausgefüllt werden – also welche Forderungen sie an jeden der drei anderen Akteure stellen. Diese Forderungen werden unter neuer überschrift mit dem grünen Marker aufgeschrieben. Geben Sie ihnen dafür fünfzehn Minuten Zeit. 
  6. Bitten Sie die Gruppen kurz vor Ablauf der Zeit, sechs der wichtigsten Forderungen in eine Rangfolge zu bringen, und geben Sie jeder Gruppe eine Rolle Klebeband und ein paar Wollfäden, um diese Forderungen darzustellen.
  7. Verteilen Sie Kopien der "Spielregeln". Gehen Sie sie durch und vergewissern Sie sich, dass alle verstehen, was als Nächstes zu tun ist. Die Gruppen legen ihre Papiere in der Raummitte in Abständen von etwa einem Meter zu einem Rechteck aus (siehe Diagramm). Bitten Sie die Gruppen, sich jeweils neben ihre "Ecke" zu stellen. 
  8. Nun beginnen die Verhandlungsrunden. Sie sollten für jede Runde 10 Minuten Zeit einplanen. Wird eine Forderung akzeptiert, klebt man einen Wollfaden zwischen die zwei Papierblätter, um zu zeigen, dass die Verpflichtung übernommen wird. 
  9. Am Ende sollten die vier Akteure durch ein vielfältiges Netz von Fäden miteinander verbunden sein. Bei der folgenden Nachbereitung bleiben die Teilnehmenden bei dem Diagramm sitzen.