Nachbearbeitung und Auswertung

Sprechen Sie zunächst über das Mandala und die universelle Gültigkeit der darin dargestellten Werte. Besprechen Sie danach Teil 2 der übung. 

Teil 1. 

  • Wie schwer war es, die fehlenden Begriffe zu finden? Wie viele Sprichwörter oder Zitate kannten die Teilnehmenden bereits? Sind dies wirklich "Worte der Weisheit", die für unser Leben heute wichtig sind? 
  • Bezeichnen die Begriffe im innersten Kreis universelle Werte? Sind diese Werte in allen Kulturen gleich wichtig? Welche sind in Ihrer Kultur am wichtigsten? 
  • Gibt es noch andere Grundwerte, die hier nicht vorkommen? 

Teil 2.

Bitten Sie eine Person aus jeder Gruppe, die Fragen in ihrem Diskussionsleitfaden kurz zusammenzufassen. Besprechen Sie dann in je einer Gesprächsrunde folgende Fragen: 

  • War es einfach, in allen Diskussionspunkten Konsens herzustellen? 
  • Welche Frage war am umstrittensten? Warum?
  • Was denken die Gruppenmitglieder über die Kontroverse?
  • Warum haben Menschen unterschiedliche Ansichten über diese Friedensthemen? 
  • Viele Menschen verbinden Diskussionen über den inneren Frieden mit Religion. Warum? 
  • Müssen Menschen religiös sein, um Werte zu haben, die für den inneren Frieden notwendig sind? 
  • Was verbindet die Diskussionsinhalte mit den Menschenrechten? 
  • Ist Frieden eine notwendige Vorbedingung für eine Kultur der Menschenrechte, oder müssen zuerst die Menschenrechte respektiert werden, bevor man einen Zustand des Friedens erreichen kann?